14.01.2016 - WHO erklärt das Ende der Ebola-Epidemie in Liberia

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat heute in Genf das Ende der tödlichen Virusseuche Ebola festgestellt. Dies, nachdem es in Liberia in den vergangenen 42 Tagen zu keiner neuen Ansteckung gekommen ist. 42 Tage entsprechen der doppelten Zeitspanne der maximalen Inkubationszeit des Virus.

Dies ist sicher eine gute Nachricht. Gleichzeitig rief die WHO aber zur weiteren Vorsicht auf. Neue kleinere Fälle könnten immer noch auftreten. Es sei bekannt, dass das Virus bei überlebenden Ebola-Patienten bis zu einem Jahr weiterbestehen könne. Liberia hat ein Wiederausbrechen der Seuche schon zweimal erlebt. Deshalb werden die Feierlichkeiten eher bescheiden ausfallen.

Bis heute hat Ebola in Westafrika 11’300 Opfer gefordert, rund 4800 davon in Liberia. Wir stellen sicher, dass unsere 325 Studenten die Grundlagen der Ebola-Ansteckung verstehen, die präventiven Hygienemassnahmen unserer Schule einhalten und ihre Freunde und Familien darüber aufklären. Hoffentlich bleibt ihnen ein erneuter Ausbruch der Seuche erspart. Falls es doch dazu kommen sollte, wollen wir sicherstellen, dass unsere Schüler die Gefahr rasch erkennen und sich und ihr Umfeld schützen können.
07.04.2016 - Rund um unsere Schule im letzten Monat Es ist ein arbeitsreicher Monat an unserer Schule... mehr »
14.01.2016 - WHO erklärt das Ende der Ebola-Epidemie in Liberia Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat heute in... mehr »